HERWIG LENAU
Eine Bilanz

Gedanken nach 2006


Es scheint langsam aus zu sein.

Das Theater-Sein, scheint mit einer überraschend für mich angesetzten Geburtstagsfeier 2006 durch meinen Freund Intendant Professor Wilhelm Schupp auf der Bühne des Stadttheater Bad Hall bei den Sommerspielen, nach der Vorstellung am 4.August 2006 beendet. Obwohl ich damals sehr stolz und glücklich war.Welcher Schauspieler kann dieses Ereignis auch für sich buchen. Mit 80 Jahren, und noch aktiv auf der Bühne. Danke Schicksal und danke Willi! Dabei war noch selbstverständlich außer meiner Gattin Christa, mein alter Freund Feri, Prof. Dr. Ferdinand Zeller, mit seiner Gattin Maria Zeller-Dollfuß, der mir ein persönliches Schreiben des amtierenden Bürgermeister von St. Pölten Mag. Matthias Stadler brachte. Letzterer ein Schulfreund von Hubert, dem Sohn meiner Gattin und auch von mir als solcher gehalten, war mit unseren Doktor- Reitersfreunden Leo und Gerti und ihren Sohn Christoph, letzter auch ein Schulkollege, mit uns, ich glaube sogar zwei Mal auf Urlaub in Tirol.

Nachfolgende Ereignisse, warum ich, und wieso ich, die weiteren Angebote bei Willy nicht annehmen konnte und was dann sonst noch passierte ist in folgenden Links Links beinhaltet.

Gedenkjahr 2008*)

Krankheiten mit Humor*)

Nachteilige Weichenstellung*)


Natürlich bleibt das Theater die Hauptsache, aber ich werde schon von einigen privaten Situationen berichten. Wie oft und wie viel hängt von meinem Langzeitgedächtnis ab. Ich schildere mich und mein Umfeld von den verschiedensten Seiten beleuchtet. Es ist sehr subjektiv, die meisten vorher stehenden Links waren eher objektiv, weil doch belegbar. Aber der Leser wird sich langsam abfinden müssen, und nicht nur bei mir, dass sogenannte objektive Berichte von den verschiedenen Variationen des Kundtuns, von jedem Schreiber ein bisschen subjektiv eingefärbt werden. Das geht von Statistiken bis zur Propaganda, sei es die Werbung für einen Gegenstand, sei es philosophisch und gar parteilich (das Wort ist doppelt gemeint).


 

-----------------------------------------------------------