HERWIG LENAU
Eine Bilanz

1986/1987


Spielzeit: 1986/87

Aufgeführte Werke / Premiere / Aufführungsanzahl

Raimund / Der Verschwender (WA) / 4.lo.86 / 21
Suppe / Boccaccio / 11.10.86 / is
Preses/Becher / Der Bockerer / 18.lo.86 / 13
Kälmän / Die Csardasfürstin (WA) / 25.lo.86 / 13
Grimm / Schneewittchen / 8.11.86 / 12
Loewe / My Fair Lady (WA) / 15.11.86 / 11
Raymond / Maske in Blau / 29.11.86 / 21
Shakespeare / Der Kaufmann von Venedig / 2o.12.86 / 6
Weber / Der Freischütz / 24.o1.87 / 11
Breffort/Monnot / Irma la Douce / o7.o2.87 / 9
Grimm/Offner / Hans im Glück / 14.o2.87 / 16
Bene's / Gruß und Kuss aus der Wachau / 28.o2.87 / 17
Christie / Zehn kleine Negerlein / 21.o3.87 / 5
Lehär / Der Zarewitsch / 12.04.87 / 15
Benatzky / Meine Schwester und ich / 25.o4.87 / 8
Nestroy / Einen Jux will er sich machen / 30.o5.87 / 13
Löwinger / Der Witwer und die Witwe / 2o.o9.86 / 1
Staatsoper / Fanny Elßler (Ballett) / 2o.lo.86 / 1
Heinzl / Kabarett / 26.o1.87 / 1
Nicolai / Die lustigen Weiber von Windsor (Kons. d. Stadt Wien) 1.o6.87 /2

Gesamtaufführungszahl 211

Als Gäste waren in dieser Saison engagiert:

Luzia Nistler ( Bocchaccio) MUSICALSTAR
Lotte Leitner ( Meine Schwester und ich) VO
Erna Schickel ( Jux) VTH
Frank Blees (Freischütz)

Abkürzungen: BGTH = Burgtheater
STOP = Staatsoper
RAIMTH = Raimundtheater
VTH = Volkstheater
VO = Volksoper
FS = Fernsehen
KS = Kammersänger oder
Kammerschauspieler
INT = Intendant
DIR = Direktor
INH = Inhaber
REG = Regisseur
SPLT = Spielleiter
Die letzten sieben Berufe sind selbstverständlich
auch in femininer Form zu verstehen.

Sonstige Protagonisten finden sie in den aufgelisteten Jahren
Unter dem Link: „Schauspieler Regisseur-St.Pölten 1975-1991*)“

STARFOTO: 1986. Die Uraufführung von "Der Kongress" von STINGL aus der vorigen Saison. Der Bürgermeister von Baden, der zweiten niederösterreichischen Stadt mit einem festen Theaterensemble Abgeordneter zum NÖ. Landtag Prof. August BREININGER besuchte uns. Hier aus dem Foto. Von links: Int. Herwig LENAU, BGM. August BREININGÈR, Dr. STINGL. Mit Bürgermeister Breininger verband mich eine schon jahrzehnte zurückliegende Theaterbekanntschaft. Er war geprüfter Schauspieler und spielte mit mir in der Neuen Wiener Bühne bei Rosak in der Josefsgasse in "Pygmalion" von G.B. SHAW: Ich den Prof. Higgins, er den Freddy. Bei Kollektivgagenverhandlungen mit der Gewerkschaft brachte er dies immer launig zur Sprache.


FOTO: 1988. Die Zeit schreitet fort. Nach der Hauptstadtwerdung von St.Pölten erhielten wir auch einstweilen ein eigenes Studio für Nachrichten. Sehr erfreulich für die Werbung und Programmbekanntgabe des Stadttheaters. Kulturinterviews mit Landesdirektor GOLLINGER, den heute besitzt St.Pölten ihr eigenes Funkhaus und der ZIB Star-Sprecherin Ingrid THURNHER sind mir noch in Erinnerung. Auf dem Foto, erste Reihe von links: Bischof ZAK; ORF CHef PODGORSKY, LANDESHAUPTMANN Sigfried LUDWIG, BGM Willi GRUBER, NÖ ORF Intendant TWAROCH, ?, Lh.Stv HÖGER, ?, Abt MAXIMILIAN von Herzogenburg. Hínter Bischof ZAK, Präs. MADERTHANNER. Im rechten Block in der dritten Reihe Landeschulpräsident STRICKER, Intendant Herwig LENAU, Dr. NASKO.


FOTO: 1996. Die Pawlatschen im Karmeliterhof. Schon auf der andren Seite des Hofes. Mit dem Stück" Einen Jux will er sich machen". Vorne das Publikum und auf der BÜhne, aber nur schwer erkennbar von links: Ingrid NEDBAL, Martha ZÖCHLING, Bepo BINDER, Rudy PFISTER, Richard MAYNAU.

Richard Maynau

FOTO:1987. Ein Fotoartikel des Ensemble einer St.Pöltner Zeitung, beliebig herausgenommen und nur das mittlere untere Bild eingesetzt Richard MAYNAU.