HERWIG LENAU
Eine Bilanz

Kuefsteingasse 1932


Sie war nur 3 bis 4 Häuser von meiner Wohnung entfernt. Einer kurze Erinnerung des ersten Tages. Alle Eltern standen an den Wänden herum. In der Mitte drinnen wir Kleinen.

Weihnachtsfeiern mit Eltern, Großeltern, Verwandten und Nachbarn in Großelterns Schlafzimmer. Papa war der Fotograph. "Funktioniert das Blitzlicht?"

Aber da wohnten wir schon in der Taiutenhayngasse auf der Schmelz. Im ersten Halbjahr in der zweiten Klasse 1934 fehlte ich 68 Stunden. Kinderkrankheiten: Keuchhusten und Scharlach. Ich kam erst in Kinder-Infektionsspital als sich die Haut schon schälte. Verspätete Kommunion.



Foto: Herbst 1934. 8 Jahre: Scharlach im Wilhelminenspital. Ostern 1935. 9 Jahre: Erstkommunion. Herwig SULZENAUER hat sich nicht geändert, nur die Locken (Schneckerln) wurden ihm zur Kommunion aufgedreht.