HERWIG LENAU
Eine Bilanz

1984

"Reigen"/A. Schnitzler Regie
"Amadeus"/P. Shaffer Regie
"Der Färber, und sein Zwillingsbruder"/J. Nestroy Regie
"3o Jahre aus dem Leben eines Lumpen"/J. Nestroy Eisenkopf (NÖ. Theatersommer Carnuntum)
"Die Fledermaus"/J. Strauß. Regie (Johann-Strauß-Operette Wien)
"Der Färber und sein Zwillingsbruder"/J. Nestroy (WA) Regie
"Die Fledermaus"/J. Strauß Regie und Frosch
"Frau Holle"/Gebr. Grimm Regie
"Fidelio"/L. Betthoven Regie


Ich erinnere mich gern.

Georg Michael Sieger ( Illavsky?) ( Die Fledermaus)
Alfons Noventa ( Die Räuber)

Der abgekürzte Stückname ist jeweils das erste Stück des Kennenlernens. Sonstige Gäste finden sie in den angeführten Saisonen.
Link: „Theaterleitung - St.Pölten 1975 – 1991“

FOTO: 1984 Amadeus. Auch dieses Stück musste gespielt werden. Habe ich doch ein halbes Jahr später meinem Schulkameraden aus der Volksschule Wien XIII., Kuefsteingasse, Kurt MIKSCH, der Filmproduzent geworden war, bei einem Gespräch empfohlen dieses Stück doch zu verfilmen, als er mich um Filmideen gebeten hatte. Er tat es nicht. Vielleicht bekam er die Rechte nicht oder er hatte das nötige Kleingeld nicht, was weiß ich. Aber einige Jahre später der große Filmerfolg mit MURREY, lief dieser Film dann um die ganze Welt. Leider keine bessere Aufname oder kennzeichnend. der Regisseur Herwig LENAU hilft den Darsteller des Mozarts Peter STIPANIC in den Radmanel der barockenen Mode.

STARFOTO:1984. Der Färber und sein Zwillingsbruder. Konnte ich, Herwig LENAU doch meinen ehemaligen Schüler und späteren Intendanten der Sommerspiel in Röttingen und Kissingen In Deutschland für einige Rollen am St.Pöltner Stadttheater gewinnen. Hier in einem meiner Lieblings Nestroystücke "Der Färber und sein Zwillingsbruder" als die Beiden. Links mit Ingrid NEDBAL, rechts mit Dagmar TRUXA.


FOTO:1984. Die uniformierte Zollwache des Zwillingsbruders. In der Mitte am Tisch sitzend Kenneth LEWIS, ein sehr guter Bariton. (Er stammt aus Neuseeland).

FOTO:1984. Carnuntum. 30 Jahre aus dem Leben eines Lumpen. von J. N. Nestroy. Meine letzt Mitwirkung bei den dortigen Festspielen. Gilt das bereits 1982 Gesagte auch hier. Schlechtes Stück und passt auch nicht in diesen Rahmen. Von links: Wolfgang KLIVANA, Petra LIEDERER, Gerhard STEFFEN, Edith MOLIK, Herwig LENAU.

FOTO:1984. Trotzdem schmeckte nach der Premiere das Essen. Rechts. Gemeinderat ?. Links: Peter STEINER, 3.von links Hubert BERGER, dann Herwig LENAU, Christine SULZENAUER.



FOTO: 1984. Die Fledermaus. Herwig LENAU als Frosch, links mit Orlando MONTES als Alfred, rechts mit Anton WENDLER als Dr.Blind. Unter uns gesagt ich war nicht zufrieden mit meiner Darstellung. Ich bin nun einmal kein drastischer Komiker. Oder vielleicht war auch meine Krankheit schuld. Linke Hüfte vor der Operation. Das Medikament Felden hielt nur eine halbe Stunde. Der dritte Akt dauerte 35 Minuten. Die letzten 5 Minuten hinkte ich schon nur mehr echt.