HERWIG LENAU
Eine Bilanz

1968

"Maria Stuart"/F. Schiller Leicester
"Streit der Fischweiber"/B. Brecht Hugo
"Halb auf dem Baum"/Peter Ustinov Tiny Gilliatt
"Heinrich IV."/L. Pirandello Heinrich IV.

Kollegen und Kolleginnen und andere Theatermacher.
(Hinweis siehe „Neue Wiener Bühne 57-60“.)

Astrid Kube ( Stuart )
Hans Walter Deppisch ( Int. v. Rendsburg, Gatte der Vorigen) INT.
Ernst Peter Horn ( Stuart )
Jürgen von Alten ( Halb auf dem Baum ) UFA STAR u. UFA REGISSEUR
Sir Peter Ustinov ( Halb auf dem Baum ) WELTSTAR *)

FOTO: 1968 Herwig LENAU. LENAU und LENAU. Ich weiß nicht in wie viel Inszenierungen und Auffassungen, sprachlichen Varianten ich den Leicester in der "Maria Stuart" spielte. Bei Vertragsabschluss war auf meinem Wunsch von Burleigh die Rede. Am Spielort stand am Bestzungsplan für die Proben für mich : Leicester. Ich stürmte ins Intendanzbüro. "Wie so, wir haben doch, usw.! Darauf Intendant Deppisch: "Zeige mir einen im Ensemble der atraktiver ist als Du. Der spielt den Leicester und Du den Burleigh!" Ein schlauer Fuchs. Ich habe es aufgegeben, um den Burleigh zu kämpfen. Aber dann geschah noch die Geschichte mit der Eisenbahn*).

FOTO: 1968 Streit der Königinnen. Astrid KUBE als Maria, Alke HOSSFELD als Elisabeth, Herwig LENAU als Leicester und Peter LORENZ als Shrewsbury.

FOTO: 1968 "Halb auf dem Baum" von Peter Ustinov. Mit Jürgen von ALTEN als pensionierten General, der ein Hippie wird und Herwig LENAU als Tini Gilliat-Brown.

FOTO:1968 Ensemblebild.Herwig LENAU (Mitte) mit Krone und (Rechts) als Foto mit Toga als römisch-deutschere Kaiser. Vor oder nach Canossa. Eigentlich uninteressant, es geht ja um Sein oder Schein.

FOTO: 1968 Die Damen Christine TSCHUDIN und Elisabeth CZAP. Die Herren in moderner Kleidung Ernst Peter HORN und Wolfgang REICHELT.


FOTO: 1968 Herwig LENAU als Heinrich IV. von Pirandello: