HERWIG LENAU
Eine Bilanz

Donaukanal-Marine


Aber nicht nur voriges wurde gelehrt.

Auch auf dem Wasser mit einer Zille sich zu bewegen gehörte dazu. Du stehst allein in einer ca. 5-6 m langen Zille. Hast nur ein Ruder zur Verfügung. (Mit Ausnahme der Stange zum „Stangeln“). Und musst dieses Boot auch bei einer Gegenströmung des Flusses dorthin bringen , wo Du willst. („Schneiden und Aufreiben“).

Ich war sehr begabt. Ich konnte die Zille auf dem Donaukanal bei der Stadionbrücke auf 10 cm hinstellen, wo ich wollte oder sollte.

Aber als hörte, dass solche Könner während des Bereitschaftsdienstes in einer sogenannten Wasserrettungsabteilung zusammen gefasst werden sollen, bekam ich von 5 Schwimmern (Ein Schwimmer ist ein ca. 5o cm langes, ca. 6-8 cm (Durchmesser) rundes rot-weiß gestrichen Holzstück, dass von dieser Brücke irgendwohin ins Wasser geworfen wurde.) nur mehr 3 aus dem Wasser. Benotung: Gut. Und dafür war kein Platz mehr bei der Wasserrettung.

Eine gewonnene Zeit. Ich nützte sie für Theaterspielen.