HERWIG LENAU
Eine Bilanz

1947


29.1.1947 KG Postkarte nach Hause (327/2) 4.3.1947.

8.2.1947

13.2.1947 KG Postkarte nach Hause. (326/9). 21.4.1947

18.3.1947 Nach Magazinüberwachung um 4 Uhr früh in der Kirche Auferstehungsfeier (Ostern) "Christos vas kres!" *)

11.4.1947 Alle Österreicher von Novosybkow nach Klincy. Hier als Maler mit HERBERT SCHLOSSER, und HERBERT MORITSCH gearbeitet. Teils wieder Kontore remonte, teils Großbaustellen, wie Kino oder Schule. Neubau. Stachanow-Normenbuch. Ich war Malerbrigadier. Meine Brigade hatte immer
die höchste erreichbare Arbeitsleistung 126 %*) = "Norma jest" (Die Arbeitsnorm wurde erfüllt!)

Hier spielte ich Theater, Kabarett mit WILLY SCHÜTZNER und WALTER HIRTH.

28.4.1947

11.6.1947 Endlich schriftlich bestätigt, dass ich Österreicher bin.

22.6.1947 KG Postkarte nach Hause (7326/9).

28.7.1947 im Sommer einmal mit dem russischen Zahlmeister mit dem Zug nach Brjansk zu einem Jugend-Antifakongress. Am Markt tranken wir russisches Bier und wurde fasst zum Menschenfresser*)

4.8.1947 Kg Postkarte nach Hause. (7326/11). Insgesammt konnte
ich 14 Postkarten nach Hause schreiben.

August 1947 begannen die Gespräche über das Himalaja-Projekt*)

19.9.1947 Letzte Kriegsgefangenen Postkarte nach Hause.(7326/11).


10.10.1947 Abfahrt von Klincy. Richtung Heimat. Endlich: „Skoro damoi!“

Die Nacht von Kolomea*)

20.10.1947 In Marmaros-Sziget *)

29.10.1947 Wr.Neustadt in den frühen Morgenstunden.
.Vormittag nach Wien. ( 21 Jahre, 5 Monate und 16 Tage alt).

Entlassungsschein aus der sowjetischen Kriegsgefangenschaft ausgestellt am 29.Oktober 1947 in Wr.Neustadt.